Wassersport-News - Nachrichten - Meldungen

 



Sie bleibt die Größte: Die 50. "boot" in Düsseldorf setzte wieder einmal eine neue Bestmarke

Info >>

Mit fast 2.000 Ausstellern aus 73 Ländern auf 220.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche und knapp 250.000 Besuchern aus über 100 Ländern ging am 27. Januar nach
neun Tagen die Jubiläumsausgabe der "boot" in Düsseldorf zu Ende. Gute Geschäfte, hervorragende Kontakte zu Wassersportfans und Fachbesuchern aus der ganzen
Welt kennzeichneten die Messe. Messechef Werner Matthias Dornscheidt resümiert: "Ich habe ja schon viele Veranstaltungen hier in Düsseldorf erlebt. Aber diese "boot"
war einzigartig. Großartige Stimmung in den Hallen, gut gelaunte Menschen in Urlaubsstimmung an den Ständen und hoch zufriedene Aussteller. Damit haben wir eindeu-
tig unser Ziel erreicht: Diese magische Jubiläums boot wird allen in bester Erinnerung bleiben.“

Die Seenotretter waren 2018 mehr als 2.150 Mal auf Nord- und Ostsee im Einsatz

Info >>

Die Besatzungen der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) haben dabei rund 360 Menschen aus Seenot gerettet oder Gefahr befreit. Seit der
Gründung vor 154 Jahren zählt die Statistik der Seenotretter rund 85.000 Gerettete. Alle Details der Jahreseinsatzbilanz 2018 können über den Link eingesehen werden.

Wollen Sie 'mal einen Containerfrachter steuern?

Info >>

Wechseln Sie beim KYCD-Workshop vom Cockpit auf die Brücke! Bei den praktischen Übungen im Schiffsführungssimulator der Hochschule Flensburg kann der
Freizeitskipper das "Leben auf See" von der Brücke eines Berufsschiffes erleben. Alle Info über diesen interessanten und zu 100% dem guten Miteinander von Groß-
und Kleinschifffahrt sowie der Sicherheit auf See dienenden Workshop gibt es über den Link in der rechten Spalte.

Die Wassersportbranche ist in bester Verfassung

Info >>

Einmal im Jahr befragt der Deutscher Boots- und Schiffbauer-Verband (DBSV) seine Mitgliedsbetriebe, um einen Überblick über die konjunkturelle Entwicklung der
Branche zu gewinnen. Das Ergebnis können Sie über den Link in der rechten Spalte auf den Internetseiten des DBSV einsehen.

Geänderte Prüfungsfragen für Funkzeugnisse seit 1. Oktober 2018

Info >>

Die Neuregelungen bzw. geänderten oder neuen Prüfungsfragen für die Erlangung der UKW-Sprechfunkzeugnisse für den Binnenschifffahrtsfunk (UBI) sowie für den
Erwerb der Funkbetriebszeugnisse SRC und LRC sind im Elektronische Wasserstraßen-Informationsservice (ELWIS) veröffentlicht und können über den nebenstehen-
den Link eingesehen werden.

Spitzenverbände fordern: Bund muss touristische Wasserstraßen sanieren und optimieren

Info >>

Deutscher Olympischer Sportbund e.V., Bundesverband Wassersportwirtschaft e.V., Deutscher Tourismusverband e.V., Allgemeiner Deutscher Automobil-Club,
Deutscher Boots- und Schiffbauer-Verband e.V., Deutscher Kanu-Verband e.V., Deutscher Motoryachtverband e.V., Deutscher Ruderverband e.V., Deutscher
Segler-Verband e.V., Verband für Schiffbau- und Meerestechnik e.V. und Kreuzer Yacht Club Deutschland e.V. treten in einer gemeinsamen Erklärung dafür ein,
das der Bund sich deutlich und dringlich um die touristischen Wasserwege kümmern muss.

Hinweis: Alle auf dieser Internetseite geschalteten Verlinkungen führen zu anderen Anbietern von Webseiten. Diese Links sind nicht zusätzlich gekennzeichnet! Es wird ausdrücklich darauf
hingewiesen, dass zum Zeitpunkt der Linkschaltung keine Verstöße z.B. gegen den Datenschutz oder sonstige illegale Inhalte erkennbar waren. Eine Haftung diesbezüglich wird ausgeschlossen, da wir auf die
derzeitige oder spätere Gestaltung, die Inhalte oder Urheberrechte der Seiten, auf die verlinkt wurde, keinerlei Einfluss habe. Wir distanzieren uns ausdrücklich von allen Inhalten der verlinkten Seiten und
machen uns diese Inhalte auch nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt ausdrücklich für alle Links, einschließlich deren weiterer Verlinkung. Wenn Sie hinsichtlich der mit Links erreichbaren Webseiten Bedenken
haben, dass dort z. B. mit Ihren Daten in einer anderen Weise umgegangen werden könnte, als Sie es wünschen, raten wir Ihnen von der Benutzung der auf diesen Internetseiten vorhandenen Links ab.
Siehe auch bootswelt-Impressum und bootswelt-Datenschutz.